Das Schreckenshaus des Dr. Death


Originaltitel:
Madhouse
Jahr:
1974
Eingetragen:
09.06.2010
IMDB-Wertung:
6,3/10

Bei einer Party wird die Verlobte des Schauspielers Paul Toombes (Vincent Price), bekannt als Darsteller des Dr. Death, auf brutale Weise ermordet. Paul wird verdächtigt und freigesprochen, aber seine Karriere ist nach einem Nervenzusammenbruch zu Ende. Zwölf Jahre später möchte ein Produzent die Figur fürs Fernsehen wieder aufleben lassen – mit dem alten Team um Paul und Autor Herbert Flay (Peter Cushing). Wieder kommt es zu Morden rund um das Set und wieder wirkt es so, als wäre „Dr. Death“ der Täter. Auch Paul ist sich seiner selbst nicht mehr sicher...

dr_death.jpg
Das alte Kreativteam wieder vereint
Das Schreckenshaus des Dr. Death kommt aus einer Zeit, in der sich das Horrorgenre nach zwei erfolgreichen Jahrzehnten schon wieder selbstironisch betrachten konnte. Das Ganze ist letztendlich eine (sehr) schwarze Komödie und das Thema ist... Vincent Price. Immer wieder sind Ausschnitte aus den früheren „Dr. Death“-Filmen zu sehen, d.h. Szenen aus früheren Price-Filmen. So entsteht unterschwellig eine Homage an den Star, die die eigentliche Handlung quasi überschattet.

Entsprechend bringt es wenig, sich diesen Film anzusehen, ohne mit der vorigen Karriere des Hauptdarstellers vertraut zu sein. Dann bekommt man nämlich nur recht durchschnittliche Kost, die nicht immer Sinn ergibt.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: