Killer-Alien


Originaltitel:
Breeders
Alternativtitel:
Nemesis – Die Brut des Grauens
Jahr:
1986
Eingetragen:
27.09.2016
IMDB-Wertung:
3,7/10

Dr. Pace (Teresa Farley) und Detective Andriotti (Lance Lewman) untersuchen eine Reihe von Vergewaltigungen, deren Opfer außerdem anscheinend mit Säure entstellt wurden. Sämtliche Opfer waren vor den Taten Jungfrauen. Selbst unter Hypnose können sie sich an nichts erinnern.

Breeders01.jpg

Dahinter steckt ein Alien, das an sich unschuldige Menschen als Wirtslebensformen benutzt und sich fortzupflanzen gedenkt. So verheilen die Verletzungen seiner Opfer nach ein paar Tagen auf wundersame Weise und die jungen Frauen zieht es wie in Trance in einen alten Atomschutzbunker, wo es zum großen Showdown kommt.

Oder, na ja, so groß ist der dann doch nicht. Ein paar nackte Frauen in einer Schleimbadewanne, viel erklärendes Gelaber und als Reaktion auf ein „We are unstoppable“ wird das Monster kommentarlos abgefackelt. Hä? Spektakulär geht anders.

Breeders02.jpg

Doch da muss man ohnehin erstmal hinkommen, denn das Durchhalten ohne dem Ausschaltreflex nachzugeben, ist nicht einfach. Insbesondere sind die „Schauspiel“-Leistungen kaum erträglich! Man ist im Low-Budget-Bereich ja Einiges diesbezüglich gewohnt, aber so übel war es selten. Dazu kommen wirklich lachhafte Trickeffekte; die Monstermaske stammt beispielsweise wohl aus Die Fliege, also einer B-Produktion der 50er Jahre. Da werden der fehlende Sinn des Plots und die voyeuristische Szeneninszenierung zur Nebensache.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: