Dr. Goldfoot und seine Bikini-Maschine


Originaltitel:
Dr. Goldfoot and the Bikini Machine
Jahr:
1965
Eingetragen:
04.08.2015
IMDB-Wertung:
5,1/10

Dr. Goldfoot (Vincent Price) ist eine Art James-Bond-Bösewicht Frankenstein'scher Ausrichtung (Assistent Igor (Jack Mullaney) und seine Kreaturen), der zusätzlich mit Gottkameras, die es ihm erlauben, beliebig seine Zielpersonen zu überwachen, ausgestattet ist. Zielpersonen? Reiche Junggesellen, die durch die künstlich geschaffenen Kreaturen dazu gebracht werden sollen, all ihren Reichtum Goldfoot zu überschreiben. Kreaturen? Aparte 60er-Jahre-Schönheiten im Goldbikini.

DrGoldfootAndTheBikiniMachine01.jpg
Erst programmieren…
DrGoldfootAndTheBikiniMachine02.jpg
…dann groovige Party!

Also mal wieder eine dieser bemüht überdrehten 60er-Jahre-Komödien, die wirklich nur in einer Zeit funktionieren konnten, als der spießige Muff der 50er noch allgegenwärtig spürbar war. Aufhänger der dümmlichen Scherze ist eine alberne Verwechslungsgeschichte, in der eine von Goldfoots Agentinnen (Susan Hart) sich aufgrund fehlerhafter Programmierung an den Verlierer Craig (Frankie Avalon) anstatt den Playboy Todd (Dwayne Hickman) ranschmeißt. Was dann also zu allerlei konsequenzlosen Verwicklungen führt. Oder genauer gesagt ödem Hin und Her.

Praktisch die gesamte Geschichte fußt auf der Prämisse, dass die reichen Junggesellen beim Anblick einer jungen Frau im kurzen Rock sofort bereit sind zu heiraten, um Sex haben zu „dürfen“. Da darauf der gesamte dümmliche Humor basiert, gibt es nicht mehr viel zu lachen. Finger weg!

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: