The Strange Woman


Originaltitel:
The Strange Woman
Jahr:
1946
Eingetragen:
30.03.2015
IMDB-Wertung:
6,7/10


TheStrangeWoman01.jpg
Früh übt sich…
Frauen haben es schwer in unserer Welt. Bundeskanzlerin hin oder her, wir sollten uns nicht einbilden, dass sich das seit den 1940er Jahren (also dieser Film produziert wurde) oder den 1820er Jahren (in denen dieser Film spielt) grundlegend geändert hat. Was ist also die Ersatzhandlung? Frauen suchen sich einflussreiche Männer, bringen diese unter ihre subversive Kontrolle und üben so indirekt Macht aus. So zumindest die paranoid-männliche Sichtweise.

Filmproduzenten waren und sind üblicherweise männlich. So überrascht es kaum, dass derlei reaktionär Ansichten und Ängste hier zum zentralen Thema gemacht werden. Jenny Hager (Hedy Lamarr) hat, wie der Titel schon sagt, bereits seit ihrer Kindheit ein abgrundtief verschlagenes Wesen. Später spielt sie mit den Männern (Gene Lockhart, Louis Hayward und George Sanders), verführt einen nach dem anderen (inklusive „Vergebener“), nur um ihren persönlichen Status zu verbessern und schreckt sogar vor Anstiftung zum Stellvertretermord nicht zurück.

TheStrangeWoman02.jpg
Zwischendurch wird ihrer Figur immerhin eine gewisse Ambivalenz zugestanden. Im Gegensatz zur männlichen Elite ist Jenny auch bereit, anderen notleidenden Menschen aus dem Milieu, aus dem sie auch selbst stammt, mittels ihrer zu errafften Reichtümer zu helfen. Ein Hoffnungsschimmer, den das Drehbuch jedoch schnell wieder verwirft, als sie Schrittweise die „verdiente göttliche Strafe“ trifft.

Daran ändert auch die Inszenierung als großes Hollywood-Drama nichts. Wenn überhaupt bestätigt sie den vorherrschenden Eindruck, denn dieses Genre war ja schon immer von den Werten des absoluten Establishments geprägt.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: